03.01.2016 – 38. Ratinger Neujahrslauf des ASC Ratingen-West e.V.

Temperaturen waren für die Jahreszeit ok, es hatte kurz vor Start noch geregnet, so dass ordentliche Abflüge & Knochenbrüche auf dem Kopfsteinpflaster der Ratinger Altstadt eigentlich vorporgrammiert waren. Aber pünktlich zum Start schien die Sonne etwas durch die Wolken und es blieb weitestgehend trocken.
 
Die Strecke wie in den Vorjahren – recht anspruchsvoll; es geht halt ordentlich rauf & runter (flach kann 2 Tage nach Silvester jeder), 3 Runden über den Rundkurs; Start-und Zielbereich gut besucht, ansonsten, dank des Wetters auch an anderen Streckenpunkten immer mal wieder ein paar Anfeuerungen 
O-Ton: „Wat is dat denn? Macht Ihr Wellness?“ – wir haben ihn nachher nicht nochmal getroffen – sein Glück!
 
Besonderer Dank an die Anwohnerin, die VOLLLAUFEN mit „Eye of the Tiger“ über die Lautsprecher in ihrem Fenster begrüßte; da wollten wir eigentlich nachher nochmal anklingeln. Schien ne ganz nette Party im Gange zu sein, haben wir dann aber doch nicht geschafft, vielleicht im nächsten Jahr!
 
Versorgung: 
Während des Rennens ok (allerdings wieder am Ende der letzten fiesen Steigung, ein Rätsel: Wer soll da was trinken???), im Ziel alkfreies Erdinger; erstmalig dort wahr genommen und sozusagen der laffe Vorgeschmack auf das was noch folgen sollte (und in Ratingen halt immer so folgt – deshalb lieben wir es so): Direkt am Markt ne ordentliche Frankenheim-Kneipe!
Der VOLLLÄUFER von Welt hat natürlich immer den ein oder anderen Schein in seinem GSF-blow-up-belt, so dass schnell zum wichtigsten Teil des Events übergegangen werden kann: „Mach mal ne Runde hier“.
 
Gute Runde am Tisch, es wurde über den Lauf, die folgenden Events und die Biertemperatur gefachsimpelt: VOLLLAUFEN halt!
 
Schnell ging es dann aber die 500m runter zur Schule, in der Siegerehrungen (wat is dat denn?), Verköstigungen (schon besser, aber nur alkfrei) und am Ende die geilste Tombola ever stattfinden! Es wurden kurz ein paar VOLLLAUFEN Shirts an ein paar neue Jünger verkauft und die im Kofferraum durchgekühlten Fläschchen geöffnet; 
 
Nachdem in den letzten beiden Jahren der Tombola-Hauptpreis standesgemäß von VOLLLAUFEN abgeräumt wurde (immerhin jeweils ein Lauf-Outfit von RunnersPoint Düsseldorf), war dieses Jahr die (neue) Glücksfee zu früh dran – ein Los vor dem letzten durften sich ein Crew-Member über die vierunddrölfzigste Taschenlampe freuen, während unmittelbar danach das 2l- Erdinger-Glas verlost wurde! Nun ja, es war wieder alkfrei gekennzeichnet und war somit zu verkraften!
 
Trotzdem, ein gelungenens Event und wir werden nächstes Jahr sicher wieder am Start sein!
 
P.S.: Es wurde auf der Strecke ein VOLLAUFEN Shirt in blau gesichtet, dessen Träger uns nicht bekannt war – entweder sind wir schon so mainstream oder jmd hat es weiter geliehen und in Würde getragen – einFall für Kai Pflaume „bitte melde Dich“

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anne (Freitag, 08 Januar 2016 22:38)

    Ein toller Bericht von meinem Lieblingsläufer-Trupp!
    Weiter so! Ich warte auf die Mädelskollektion!