VOLLLAUFEN @Nike Winterlaufserie in Duisburg, Episode 1

14:04:32h – Radio Duisburg – Verkehrsfunk:

 

„…und jetzt noch eine abschließende Meldung: Bitte die Regattabahn und Duisburg-Wedau weiträumig umfahren, heute findet die NIKE-Winterlaufserie statt; deswegen erhöhtes Verkehrsaufkommen rund um die MSV Arena; Bis zu 5000 Läufer auf der Strecke.

Vielen Dank und zurück ins Studio!“

 

Der Moderator:

„Meine Güte, 5000 Läufer??? Wer will denn bitte bei so einem Wetter laufen?“

 

 

 

Dat weiß hier keiner so genau!!!

 

 

Trotzdem:

Ja verdammt, wir waren schon 30 Minuten vor dem Start bis auf die Unner-Buxe nass!

Ja verdammt, wir haben gefroren und gebibbert!

aber JA, wir waren da und wir haben durchgehalten…

und überhaupt: Das Beste an so einem Tag mit Dreckswetter (Regen, Wind, 7 ° C): Das Bier im Kofferraum ist nach dem Lauf top temperiert !!!

… doch schön der Reihe nach:

 

NIKE Winterlaufserie - 10 km – das 1. Drittel

Wie immer gut besucht und VOLLLAUFEN mit ner fetten Truppe am Start.

Schon bei der kleinen Serie ein VOLLLAUFEN-Shirt im Feld gesichtet – guter Mann!

Dann zum Start der großen Serie die VOLLLAUFEN-Crew in 3 Start-Zeitzonen vertreten:

Wie immer, unser Flash in der ersten Startreihe (am Ende fast Top 10),

der crossfitte Axel mit Unterstützung von 2 Nachwuchs-VOLLLÄUFERN in der 4:30-Gruppe

und der Rest (4 Mann) etwas übermütig bei 5:15.

 

Die Strecke:

unspektakulär, weil flach wie ein Brett, aber letztendlich top: 1-2 Nadelöhre wenn es mal scharf um die Ecke ging oder sich der Track natürlich verengte, aber im Großen und Ganzen eines großen Volkslaufs würdig

(Ausnahme vielleicht die letzten 300 m von Regattabahn Richtung Sportschule, die Strecke dort: Dresden `45 – unfassbar schlecht, liebe Stadt Duisburg, da müsst Ihr dringend mal ran, da steht in großen Lettern BÄNDERRISS auf dem Asphalt).

 

Zieleinlauf ins Leichtathletik-Stadion natürlich wie immer schon würdig und, siehe da, da sind ja tatsächlich auch Zuschauer

(unterwegs kein Mensch, wer will es den armen Leuten verdenken...)

 

Der Rennverlauf unter dem Motto: „Lass schnell machen, is kalt“

 

...aber, die gesamte VOLLLAUFEN-Crew bärenstark, top Zeiten durch die Bank weg, Hut ab meine Herren!

 

Das Bierchen nach dieser Leistung natürlich umso besser und, wie o.g., top-temperiert;

Grill anmachen war leider unmöglich, weil immer wieder Wasser von links nach schräg, aber was solls:

Trockene Sachen angezogen und die gemeinsame Laufleistung bei diversen Kofferraum-Bierchen ordentlich gewürdigt;

dabei Unterstützung von zahlreichen Nicht-Aktiven mit Kind und Kegel, so dass es trotz grau-in-grau ein buntes Treiben wurde.

 

Als dann der Ordnungsdienst die Warnwesten auszog und die Straßensperren abtransportiert wurden, fühlten wir uns genötigt abzupfeifen. So sei es! 

Die heiße Dusche daheim war eine der besten ever und so fiebern wir jetzt schon dem 2. Drittel der Serie entgegen, welche VOLLLAUFEN am

19.02 (was für ein geiles Datum!!!) wieder rocken wird;

In diesem Sinne,

meet the VOLLLAUFEN-Crew

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0